Go Back

Marokkanischer Kürbistopf mit Dattel-Couscous

Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Marokko, Nordafrika, Orient
Portionen: 4 Personen
Autor: Ricarda - einfach veggie!

Das brauchst du:

  • 900 g Hokkaido oder anderer Kürbis (geputzt gewogen)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 cm Ingwer
  • 1-2 rote Chilischoten
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL gemahl. Kreuzkümmel (Cumin)
  • 2 TL gemahl. Koriander
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 Dosen Tomaten (à 400 g)
  • 1 Zimtstange
  • 1 EL Akaziensirup
  • 2 EL Cashewkerne oder Mandelblättchen
  • einige Zweige Koriander
  • Salz, schwarzer Pfeffer

Dattel-Couscous

  • 150 g Couscous
  • 1/2 Bio-Zitrone, abgerieb. Schale
  • Salz
  • 2 TL Olivenöl
  • 6 Datteln, frisch oder getrocknet

So geht's:

  • Kürbisfleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Chili waschen, entkernen und fein würfeln.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel darin weich dünsten. Knoblauch, Ingwer, Kreuzkümmel, Paprika und Koriandersamen zufügen und 2 Minuten braten, bis die Gewürze duften.
  • Kürbis, Tomaten, Chili, Zimtstange, Akaziensirup und 300 ml Wasser dazugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist und die Mischung eindickt.
  • Inzwischen die Cashewkerne oder Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne rösten. Cashewkerne hacken. Koriander abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen.
  • Couscous mit Zitronenschale und Salz in eine Schüssel geben, mit etwa der doppelten Menge kochendem Wasser übergießen. Öl unterrühren und den Couscous nach Packungsaufschrift ziehen lassen. Die Datteln fein hacken und unterheben.
  • Kürbis mit Salz und Pfeffer abschmecken, Korianderblättchen und Cashews oder Mandeln darüber streuen und mit Dattel-Couscous servieren.