Mousse au chocolat, vegan

Mousse au Chocolat mit pochierten Pfirsichen, Himbeere, Minzeblättern auf weißem Teller mit Himbeersoße am Rand, auf schwarzem Untergrund

Eine herrlich luftig-leichte, schokoladige Mousse au chocolat ohne Eier und Sahne? Ja, das geht! Und zwar mit Aquafaba, der Flüssigkeit aus einer Dose Kichererbsen. Dabei ist sie auch noch super schnell und einfach gemacht und hat nur ca. ein Viertel der Kalorien von „normaler“ Mousse au Chocolat. Klingt traumhaft? Ist es! Probier‘ es aus und du weisst, warum ich so begeistert bin von diesem Rezept.

drucken
5 von 1 Bewertung

Vegane Mousse au Chocolat mit pochierten Pfirsichen und Himbeersoße

Arbeitszeit: 15 Min.
Zeit insgesamt: 45 Min.
Gericht: Dessert
Portionen: 6
Autor: Ricarda – einfach veggie!

Das brauchst du:

  • 120 g dunkle Kuvertüre, ca. 70%
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 4 EL Puderzucker
  • 2 Pfirsiche
  • 150 g Himbeeren, frisch oder TK

So geht’s:

  • Kuvertüre zerkleinern und im heißen Wasserbad unter Rühren bei mittlerer Temperatur langsam schmelzen. Etwas abkühlen lassen.
  • Inzwischen die Kichererbsen in ein Sieb geben und die Flüssigkeit in einer Schüssel auffangen. Die Flüssigkeit mit dem Handmixer für einige Minuten aufschlagen, 2 EL Puderzucker einrieseln lassen und weiter zu einem steifen Schnee schlagen.
  • Kuvertüre unterrühren. Masse in eine flache Schüssel füllen und etwa 30 Min. fest werden lassen.
  • Inzwischen Pfirsiche mit einem Messer am unteren Ende über Kreuz einritzen, in kochendem Wasser 5 Minuten blanchieren, dann in ein Sieb geben und kalt abspülen. Die Haut abziehen, Pfirsiche halbieren und in Spalten schneiden.
  • TK-Himbeeren auftauen lassen. Himbeeren mit restl. Puderzucker pürieren und durch ein Sieb streichen.
  • Mit einem Esslöffel Nocken von der Schokomousse abstechen und auf Teller verteilen. Pfirsichspalten anlegen und mit Himbeersoße begießen.

2 Comments

  • Helga

    5 stars
    Hallo Ricarda, ich möchte mich bei dir für dieses tolle Rezept bedanken! Die Mousse ist wirklich richtig,richtig toll! Ich habe sie jetzt schon öfter gemacht und zwar einfach in Gläser gefüllt und frische Erdbeeren obendrauf. Lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.